Dienstag, 25. August 2020

30. August | Freunde der Marienkirche

Jugendstilkapitell in der Landauer Marienkirche

Mitgliederversammlung am Sonntag um 15.30 Uhr in der Marienkirche

Landau. Der "Verein der Freunde der Marienkirche Landau/Pfalz e.V." lädt an diesem Sonntag, 30. August um 15.30 Uhr in die Landauer Marienkirche (Marienring 2 – Kardinal-Wetter-Platz) zur diesjährigen Mitgliederversammlung herzlich ein.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Dekan Axel Brecht, folgen der Bericht über die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr, der Kassenbericht des Rechners und der Kassenprüfer sowie die Entlastung der Vorstandschaft.

Im Mittelpunkt der Versammlung stehen Informationen zu aktuellen und geplanten Maßnahmen für den Erhalt der Marienkirche. Nach der umfassenden Innenrenovierung vor sechs Jahren konnte sie mit einem beeindruckenden Programm wiedereröffnet werden und spielt im Leben Landaus eine bedeutende Rolle.

Aktuell hat der Verein die Restaurierung der 28 Jugendstilkapitelle auf der Galerie der Kirche tatkräftig mitfinanziert. (Die Rheinpfalz berichtete). Im Rahmen der Mitgliederversammlung stellt Dekan Axel Brecht ausgewählte Exponate vor. Auch die neuen Sitzpolster und Bühnenelemente hat der Verein unterstützt.

Der Bau der 1911 geweihten Kirche, die insgesamt 73 m lang, 40 m breit und im Schiff 20 m hoch ist und deren mächtige West­türme je 60 m Höhe erreichen, verschlang damals rund 1 Million Goldmark (dies entspricht aus heutiger Sicht ca. 40 Milli­onen Euro). In die jüngste, im März 2014 abge­schlossene Innenrenovierung flossen 1,3 Millionen Euro.

Der Verein der Freunde der Marienkirche Landau/Pfalz e.V. wurde gegründet, um die Er­haltung und Restaurierung dieses beein­druckenden Gebäudes ideell und finanziell zu fördern, zu unterstützen sowie Menschen hierfür zu begeistern.

Interessierte, denen die Landauer Marienkirche am Herzen liegt, sind herzlich willkommen. Für die Versammlung gelten die aktuellen Hygieneregeln und Auflagen. Während der Versammlung ist die Kirche für Besichtigungen nicht geöffnet.

 

Text/Foto: Pfarrei Mariä Himmelfahrt Landau